Discussion:
Gibts hierzulande nen Support-Dienstleister für J2EE/Glassfish/Netbeans?
(zu alt für eine Antwort)
Erhard Schwenk
2008-01-23 14:14:30 UTC
Permalink
Hallo,

ich werd grad gefragt, ob es hier in der Gegend irgendwelche Firmen
gibt, die professionellen J2EE-Support zu liefern in der Lage wären.
Also so richitg mit Supportvertrag, definierter Reaktionszeit etc., das
übliche Programm halt.

Zu supporten wäre eine ca. 10-köpfige Entwicklertruppe eines
mittelständischen Finanzdienstleisters (ca. 1000 Clients), die
Eigenanwendungen auf Basis von J2EE stricken will. Zum Einsatz kommen
sollen das Sun-JDK, Netbeans, Glassfish und Subversion als zentrales
Repository, alles zumindest vorläufig mal unter Windows.

Gesucht ist eine Firma, die Entwickler und Admins supporten kann -
telefonisch und bei Bedarf auch durch relativ kurzfristige persönliche
Anwesenheit. Auch die Kommunikation mit der Entwickler-Community
hinsichtlich Bugfixes, Security-Patches etc. könnte zu den geforderten
Aufgaben gehören.

Das Ganze wird wahrscheinlich auf einen Rahmenvertrag mit definiertem
Service-Level und bei Inanspruchnahme ggf. stundenweise Abrechnung
hinauslaufen. In der Anfangsphase könnte auch der eine oder andere
Schulungsbedarf anfallen oder später die Entwicklung einzelner Module
extern vergeben werden.

Optimalvorstellung wäre ein mittelständisch aufgestellter Laden, der
schwerpunktmäßig mehr in Richtung Softwareentwicklung als in Richtung
Consulting geht, am besten angesiedelt irgendwo +/- 200km um die Achse
Karlsruhe-Stuttgart-Ulm-München. Natürlich könnte man auch bei nem
Branchenriesen wie Sun oder IBM anfragen, aber ein Partner auf Augenhöhe
wäre dem Kunden deutlich lieber.

Gibts da vielleicht ein paar interessante Adressen oder/und Erfahrungen?
Wer sich nicht unmittelbar outen will, gerne auch per PM.
--
Erhard Schwenk

Akkordeonjugend Baden-Württemberg - http://www.akkordeonjugend.de/
APAYA running System - http://www.apaya.net/
Erhard Schwenk
2008-01-23 22:56:55 UTC
Permalink
Post by Erhard Schwenk
Das Ganze wird wahrscheinlich auf einen Rahmenvertrag mit definiertem
Service-Level und bei Inanspruchnahme ggf. stundenweise Abrechnung
hinauslaufen. In der Anfangsphase könnte auch der eine oder andere
Schulungsbedarf anfallen oder später die Entwicklung einzelner Module
extern vergeben werden.
Nachtrag, bevor das einer mißversteht: natürlich wird auch schon für den
Rahmenvertrag regelmäßig gutes Geld zu zahlen sein, was und wie der
beinhaltet werde eh nicht ich verhandeln. Der Kunde hat jahrzehntelange
Erfahrung mit solchen Dingen und sicher kein Problem für gute Leistung
gutes Geld zu zahlen.
--
Erhard Schwenk

Akkordeonjugend Baden-Württemberg - http://www.akkordeonjugend.de/
APAYA running System - http://www.apaya.net/
Bernd Eckenfels
2008-01-23 23:49:05 UTC
Permalink
Post by Erhard Schwenk
Gesucht ist eine Firma, die Entwickler und Admins supporten kann -
Ich haette ja Redhat/Jboss gesagt, aber wenn es um Glassfish geht: eventuell
Sun?
Post by Erhard Schwenk
Optimalvorstellung wäre ein mittelständisch aufgestellter Laden, der
schwerpunktmäßig mehr in Richtung Softwareentwicklung als in Richtung
Consulting geht, am besten angesiedelt irgendwo +/- 200km um die Achse
Karlsruhe-Stuttgart-Ulm-München. Natürlich könnte man auch bei nem
Branchenriesen wie Sun oder IBM anfragen, aber ein Partner auf Augenhöhe
wäre dem Kunden deutlich lieber.
Das kann ich gut verstehen. Allerdings ist es so, dass wenn man bei Sun nen
(guten) Kontakt hat die wirklich engagiert und offen sind. So zumindest
meine Erfahrungen mit deren ISV Partnerprogramm.

Gruss
Bernd
Erhard Schwenk
2008-01-24 00:14:23 UTC
Permalink
Post by Bernd Eckenfels
Post by Erhard Schwenk
Gesucht ist eine Firma, die Entwickler und Admins supporten kann -
Ich haette ja Redhat/Jboss gesagt, aber wenn es um Glassfish geht: eventuell
Sun?
Post by Erhard Schwenk
Optimalvorstellung wäre ein mittelständisch aufgestellter Laden, der
schwerpunktmäßig mehr in Richtung Softwareentwicklung als in Richtung
Consulting geht, am besten angesiedelt irgendwo +/- 200km um die Achse
Karlsruhe-Stuttgart-Ulm-München. Natürlich könnte man auch bei nem
Branchenriesen wie Sun oder IBM anfragen, aber ein Partner auf Augenhöhe
wäre dem Kunden deutlich lieber.
Das kann ich gut verstehen. Allerdings ist es so, dass wenn man bei Sun nen
(guten) Kontakt hat die wirklich engagiert und offen sind. So zumindest
meine Erfahrungen mit deren ISV Partnerprogramm.
Wie gesagt, das ist die Optimalvorstellung. Und eigentlich ne gute
Chance für nen entsprechenden Laden auf nen fairen neuen Kunden bester
Bonität. Soo exotisch ist glassfish ja nun auch nicht, oder?
--
Erhard Schwenk

Akkordeonjugend Baden-Württemberg - http://www.akkordeonjugend.de/
APAYA running System - http://www.apaya.net/
Bernd Eckenfels
2008-01-24 00:51:29 UTC
Permalink
Post by Erhard Schwenk
Bonität. Soo exotisch ist glassfish ja nun auch nicht, oder?
Aber recht neu. Meine Erfahrungen mit dem Thema sind, dass ein einigermassen
fähiges Softwarehaus nur auf Fehler/Probleme/Aufgaben stösst die nicht
ad-hoc zu lösen sind. Und ein Dienstleister der mehrere Tage
Debugged/Codeliest/Hacked ist nicht unbedingt besser als ein Senior im
eigenen Unternehmen der das in der Freizeit macht.

Ich hab in meiner JBoss Praxis 2 Arten von Probleme:

- welche die andere auch hatten und trivial im forum/wiki zu finden sind
- welche wo mir keiner helfen will/kann.

Aber ich will nicht behaupten dass es nicht auch andere Arbeiten für externe
Berater gibt.


Gruss
Bernd
Erhard Schwenk
2008-01-24 14:47:02 UTC
Permalink
Post by Bernd Eckenfels
Post by Erhard Schwenk
Bonität. Soo exotisch ist glassfish ja nun auch nicht, oder?
Aber recht neu. Meine Erfahrungen mit dem Thema sind, dass ein einigermassen
fähiges Softwarehaus nur auf Fehler/Probleme/Aufgaben stösst die nicht
ad-hoc zu lösen sind. Und ein Dienstleister der mehrere Tage
Debugged/Codeliest/Hacked ist nicht unbedingt besser als ein Senior im
eigenen Unternehmen der das in der Freizeit macht.
- welche die andere auch hatten und trivial im forum/wiki zu finden sind
- welche wo mir keiner helfen will/kann.
Aber ich will nicht behaupten dass es nicht auch andere Arbeiten für externe
Berater gibt.
Naja, in dem Fall ist das nicht gar so kritisch. Der Kunde ist ja selber
erst dabei, die Umgebung aufzubauen, und braucht dabei halt jemanden mit
Erfahrung, der das schon kann. Wichtigster Punkt für den Support-Vertrag
ist im Grunde, daß da halt externe Revisoren sind, die den Nachweis von
Supportverträgen einfordern, ohne deren Sinn überhaupt zu hinterfragen.
Man braucht da halt ein Stück Papier auf dem "Supportvertrag" und "24x7"
und "12 Stunden Reaktionszeit" steht und dann sind die happy.
--
Erhard Schwenk

Akkordeonjugend Baden-Württemberg - http://www.akkordeonjugend.de/
APAYA running System - http://www.apaya.net/
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...